Die folgenden Veranstaltungen sind auf den Oktober 2020 verschoben worden.

 

"Filmriß" zeigt Filme zu Griechenland (um 19.30 Uhr im PFL):

8. Mai in Kooperation mit "Respekt für Griechenland e.V.:  „Der Balkon – Wehrmachtsverbrechen in Griechenland“(2018)

„Nicht vergessen“ ist das Leitmotiv von Chrysanthos Konstantinidis‘ eindrucksvollem Film. Es geht um Lyngiades, ein Dorf in Nord-Griechenland, das wegen seiner wunderbaren Aussicht der „Balkon“ genannt. Doch die Idylle war Schauplatz eines Massakers, das hierzulande noch viel zu wenig bekannt ist: Am 3. Oktober 1943 ermordeten die deutschen Besatzer 82 Dorfbewohner und zerstörten fast alle Häuser.
Der Rechtshistoriker Christoph Schminck-Gustavus aus Bremen recherchierte und dokumentierte vor drei Jahrzehnten die Hintergründe dieses Verbrechens. Jetzt führt er durch den Film. Im Anschluss an den Film stellt die Initiative „Respekt für Griechenland e.V.“ ihre Forderungen vor. Die Initiative verlangt, dass Deutschland für die in Griechenland begangenen Kriegsverbrechen Verantwortung übernimmt.

19. Mai in Kooperation mit "Verein z. Förderg. d. Sozialklinik Kalamata":  „Krisis“ (2018 ) Dokumentarfilm über die Solidarische Praxis in Piräus/Griechenland

"...Elena, Fotis und Vasiliki engagieren sich ... in einer sogenannten Solidarischen Praxis in Piräus. Dort organisieren sie medizinische Versorgung und kostenlose Medikamente für ihre in Not geratenen Nachbar*innen. 'Krisis' zeigt ihre Lebensfreude und Güte, ihre Kämpfe, Hoffnungen und Enttäuschungen und ist so zugleich ein Zeitdokument der politischen Entwicklungen in Griechenland. Der Film begleitet die Aktivist*innen zwei Jahre lang von Ende 2014 bis Ende 2016: vom Wahlsieg von SYRIZA über das Referendum im Juli 2015, die Unterwerfung der Regierung unter ein 3. Memorandum und die Auswirkungen der EU-Flüchtlingspolitik auf die griechische Gesellschaft und die solidarische Bewegung. Er zeigt, was Solidarität in diesen Zeiten beutet: Die Aktivist*innen der Solidarischen Praxis begreifen Solidarität als Akt der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten und als politischen Widerstand."

Siehe https://www.medico.de/

   
© Verein zur Förderung der Sozialklinik Kalamata/Griechenland e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.