Zwangsprivatisierungen in Griechenland – welche Alternativen gibt es angesichts der EU-Politik?

Ausverkauf der öffentlichen Infrastruktur und Streichung der Daseinsvorsorge in Griechenland. Alternativen? Ein Informations- und Diskussionsabend am 25. Januar 2018, 19.30 Uhr im PFL, Peterstraße 3 , 26121 Oldenburg | Eintritt frei


Skevos Papaioannou, Soziologe, Uni Kreta, Gastprofessur in Kassel

Gregor Kritidis, Publizist und Sozialwissenschaftler aus Hannover

Jürgen Herr, Verein zur Unterstützung der Sozialklinik Kalamata

Die Privatisierung von öffentlichem Eigentum soll in Griechenland angeblich dazu beitragen, die Schulden des griechischen Staates abzutragen. Dazu wurde nach deutschem Vorbild eine Treuhand-Behörde gegründet. Die Resultate der Privatisierungen: Wenige große Unternehmen eignen sich die Filetstücke an, Teile werden abgewickelt und Defizite verbleiben bei der öffentlichen Hand. Selbst Bereiche, die wie die Wasserversorgung in Europa dem Markt weitgehend entzogen sind, kommen in Griechenland unter den Hammer. Gleichzeitig steigt die öffentliche wie private Verschuldung weiter an, während Einrichtungen der öffentlichen Versorgung unter dem Sparregime kaum noch ihre Aufgaben erfüllen können.

Welche Widersprüche, Widerstände und Konflikte mit der „Entstaatlichung“ verbunden sind, wollen wir mit Gregor Kritidis und Skevos Papaioannou diskutieren. Jürgen Herr wird von dem Projekt der Sozialklinik Kalamata berichten.

 

__________________________________________________________________

 

10. Juli 2016, 11 Uhr, Don­ner­schweer Stra­ße 55 (ALSO):

Die Sozialklinik Kalamata – Solidarität gegen Not und Hoffnungslosigkeit

Ein Bericht über die ehren­amt­li­che Sozi­al­kli­nik Kalamata/Griechenland

https://www.oldenburger-rundschau.de/2016/07/03/die-sozialklinik-kalamata-solidaritaet-gegen-not-und-hoffnungslosigkeit/

 

 

 

   
© Verein zur Förderung der Sozialklinik Kalamata/Griechenland e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.